News Dunlop Bavarian Junior SUMMER Championships 2021 - TSV Burgfarrnbach (Fürth)

Pressemitteilung vom 23.07.2021

Tennistalente aus der ganzen Welt zu Gast in Fürth
(Oberhaching, 23.07.2021) Internationales Spitzentennis – das gibt es ab kommenden Sonntag im mittelfränkischen Fürth beim TSV Burgfarrnbach zu sehen. Vom 25. bis 31. Juli duellieren sich viele der besten Nachwuchstalente aus der ganzen Welt bei den Dunlop Bavarian Junior Summer Championships 2021, einem ITF-Jugendturnier der Kategorie 4. Zuschauer sind herzlich willkommen!

 

Bei der letzten Auflage des Turniers im Jahr 2019 trug sich der bayerische Nachwuchsprofi Max Rehberg (GW Luitpoldpark München) in die Siegerliste des Turniers ein. Auch diesmal zählen einige der bayerischen Akteure zum Favoritenkreis. TennisBase-Jungprofi Alen Mujakic (Coburger Turnerschaft) ist mit ITF-Ranking 349 einer, der um den Titel bei den Junioren mitspielen kann. Zudem schlagen aus bayerischer Sicht Ferdinand Klösters (STC Oberland) und Erik Schießl (TV Fürth 1860) mit einer Wildcard im Hauptfeld auf. Noah Schmiedel (Baur SV Burgkunstadt) und David Eichenseher (TC Friedberg) sind in der Quali am Start. Als Nummer 1 führt der US-Amerikaner Jonah Braswell (ITF 228) das Hauptfeld an.

 

Bei den Juniorinnen gehört die TennisBase-Spielerin Maya Drozd (ITF 471, TC Großhesselohe) zum engeren Favoritenkreis. Mit Stella Jurina (TC Blutenburg München), Lea Aschenberger (TC WB Landshut), der frisch gebackene Bayerischen U16-Meisterin, sowie Vizemeisterin Isabella Lettieri (TC RW Bayreuth) sind drei weitere bayerische Topspielerinnen im Hauptfeld am Start. Weitere Spielerinnen aus Bayern in der Qualifikation sind: Antonia Ende (TV Fürth 1860), Carlota Heinz Santana (TC Rot-Weiß Gersthofen), Amelie Hejtmanek (TC Rot-Weiß Gersthofen), Valerie Witt (DRC Ingolstadt), Johanna Kullmann (TC GW Bayreuth) und Ronja Scheuermann (TC RW Eschenried). Die Dänin Natacha Schou (ITF 271) führt als Topgesetzte das Feld der Juniorinnen an.

Das hochklassige ITF-Jugendturnier findet zum ersten Mal beim TSV Burfarrnbach in Fürth statt, von 2017 bis 2019 wurde es noch beim TC Aschheim ausgerichtet. Turnierdirektor Christoph Poehlmann freut sich auf die vierte Auflage des ITF-Turniers und den neuen Austragungsort: „Da die Winterausgabe des Turniers im Süden in Oberhaching stattfindet, haben wir beschlossen, mit dem Sommerturnier nach Mittelfranken umzuziehen. Mit seinen zehn Plätzen und seinem großen Helferteam um Abteilungsleiter Robert Homberger ist der TSV Burgfarrnbach ein hervorragender Verein für dieses Event. Als Ausrichter der Bayerischen Jugendmeisterschaften 2019 und 2020 hat sich der Verein mit seiner sehr familiären und herzlichen Atmosphäre bewährt.“


Die Zuschauer können sich in jedem Fall auf spannende Matches auf internationalem Spitzenniveau freuen. Am Sonntag beginnt die Qualifikation ab 9 Uhr und am Montag um 10 Uhr. Das Hauptfeld startet am Dienstag um 10 Uhr, Freitag und Samstag ist um 11 Uhr Spielbeginn. Der Eintritt ist frei, Zuschauer sind herzlich willkommen.